top of page

MOPENZ

NETZWERKPARTNER

Die KTM Systemberatung GmbH ist ein Dienst-leistungsunternehmen in der IT-Branche.Ihre Kernkompetenz ist das Projektgeschäft und die Entwicklung von Softwarelösungen hauptsächlich in den Bereichen Maschinenbau, Automatisie-rung und Automotive. Einsatz-gebiete der Pro-dukte von KTM finden Anwendung im Require-ments Engineering in DOORS, in der Simulation von Fahrzeugfunktionen, in der Software-entwicklung für Embedded Systeme und Automatisierung von Fahr-robotern. Zu ihren Kunden zählen mittel-ständische und große Unternehmen, für die sie individuell zugeschnit-tene Software-lösungen erstellen und in Forschungsprojekten tätig sind.

KTM Systemberatung GmbH

Die Alzner Automotive ist ein sehr erfolgreiches Familienunternehmen im Bereich Metall- und Blechverarbeitung im Fahrzeugbau und gehört zu etablierten Zulieferern großer Industrie-unternehmen. Zu den Dienstleitungsfamilien gehören Werkzeugbau, Serienfertigung, Montage und Konstruktion von Prototypen. Seit mehreren Jahren hat Alzner auch einen Namen als Zulieferer in der Batterie-branche. Mit der Alzner Battery wird die Ausrichtung auf die Entwicklung und Produktion von kunden- und applikations-spezifischen Hochleistungsbatterien mit großformatigen LTO-Pouchzellen für ein neues innovatives Marktsegment eröffnet. Es werden sowohl Leistungsspeicher auf Modul- als auch auf Systemebene mit dem Schwerpunkt auf industrielle Applikationen & Märkte und einem Fokus auf einen hohen „Functional-Safety“ Standard angeboten. Ein speziell von Alzner Battery entwickeltes und patentiertes flexibles Rahmen- und Zellverbinderkonzept ermöglicht auch den Modul- und den Prototypenbau für geringere Stückzahlen mit nahezu allen Pouchzellformaten in Auftrag durchzuführen

Alzner Automotive GmbH

Die ElectricBrands AG ist ein junges Unter-nehmen, das auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von elektrischen Leichtfahr-zeugen spezialisiert ist. Erste Produkte sind die Fahrzeugplattformen XBUS und Evetta. Der XBUS ist ein innovatives, modulares Leicht-fahrzeug mit zwei Fahrgestellvarianten (Standard und Off-Road), welche eine Kernplattform mit einem breiten Katalog an Plug&Drive Modulen bietet. ElectricBrands AG besitzt Kompetenzen im Bereich Engineering und Fertigung von Proto-typenmFahrzeugdesign, Systeminte-gration und Antriebstechnologie.

ElectricBrands AG

Das Unternehmen iLocator GmbH in Hamburg wurde 2016 gegründet. iLocator entwickelt, produziert und vertreibt Technologie zum Management von Infrastruktur, einschließlich Hardware- und Softwarelösungen für den kommunalen Nutzfahrzeugbereich. Durch das vom Unternehmen entwickelte smarte System können bei der Erfassung, Überwachung und Wartung der Infrastruktur bis zu 30% der Kosten eingespart werden. Zu den Kompetenzen zählen Entwicklung und Architektur von Software, Robotik und Sensorik für kommunale Nutzfahr-zeuge sowie Predictive Maintenace mittels Anwendung von KI.

iLocator GmbH

Die Borco Höhns GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen und Marktführer im Bereich Marktbeschickungsfahrzeuge. Das Leistungsprofil von Borco zeichnet sich durch die Entwicklung und Konstruktion von Verkaufsfahrzeugen am Standort Rotenburg an der Wümme in Niedersachsen. Zum Sortiment gehört eine Fahrzeugpalette von 130 Modellen. Durch eine hohe Fertigungstiefe (Karosseriebau, Antriebsstrang, Sensorik, Steuerungssysteme, Elektrik, Bedienelemente, Kühl- und Wärmekonzepte, Lichtintegration) entstehen über 500 Fahrzeuge pro Jahr, die alle Wünsche der Kunden erfüllen können.

Borco Höhns GmbH

elerra motive GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz in Erfurt, welches kommerzielle Umrüstung und Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen anbietet. Hierzu werden innovative Konzepte, Komponenten und Systeme in Zusammenarbeit mit Systemlieferanten entwickelt und realisiert. Bisher erfolgreich umgesetzte Prototypen sind leichte Nutzfahrtzeuge (Fiat Ducato, Piaggio Porter, Opel Vivaro, VW Crafter) als auch schwere Nutz-fahrzeuge (Volvo FL 220, MAN Bus Lions City Serien A20, A21, A23, A39). Zu den Kernkompetenzen von elerra motive GmbH zählt die Entwicklung der Fahrzeugarchitektur, Fahrzeugumbau, Leichtbaukonzepte, Systemintegration von Batterie, Brennstoffzelle, Antriebs-strang, Elektronik, Batterie-Manage-ment-System, Steuerungstechnik und Klimatisierung

elerra motive GmbH

Fibrecoat GmbH wurde im Dez. 2019 in Aachen gegründet. Gegenstand des Unternehmens ist Entwicklung, Produk-tion und Vermarktung neuer Composite-Materialien und damit verbundener Anwendungsentwicklung. Fibrecoat hat ein innovatives Verfahren zur Herstellung von Bikomponenten-Multifilamentgarnen entwickelt auf Basis von einem Basalt-kern und Aluminiummantel, welches hohe Steifigkeit, Festigkeit und Metall-eigenschaften aufweist. Anwendungen für Textilien aus diesem Material werden zur EMV-Abschirmung in der Medizin-technik oder im Baubereich eingesetzt. Aktuell wird auch an Kunststoffbeschich-teten Filamenten geforscht, um den Leichtbau in der Flugzeugindustrie und im Bereich Automotive zu adressieren.

Fibrecoat GmbH

Die Professur für Mechatronik der Universität zu Lübeck beschäftigt sich mit Echtzeit-Optimierung, prädiktiven Methoden, lernbasierten Steuerung sowie Funktionaler Sicherheit. Wichtige Fragen bezüglich der technischen Umsetzung, der Interaktion von Technik mit Menschen sowie der Sicherheit werden auf diesem Gebiet entwickelt und lassen sich auf zahlreiche andere Anwendungen über-tragen. Daher liegt ein Fokus von Herrn Prof. Dr. Georg Schildbach mit den Grundlagen der Technik für das automatisierte Fahren, insbesondere in den Bereichen Entscheidungsfindung, Bewegungsplanung und Fahrdynamik-regelung.

Universität zu Lübeck

Hobby-Caravan ist mit einem europa-weiten Marktanteil von über 23 Prozent seit vielen Jahren Marktführer im Bereich Wohnwagen. Die Marke Hobby und der Aufstieg des Unternehmens zum Caravan-Weltmarktführer beruhen auf zahlreichen Innovationen. Dazu gehören z.B. die Einführung der Rückfahrauto-matik, der Einsatz feuerverzinkter Fahrwerke, die Entwicklung der Kassetten-Toilette und in jüngster Zeit der kontinuierliche Ausbau moderner Kommunikationstechnik, basierend auf dem von Hobby entwickelten CI-BUS-Bordmanagement-Systems. Dabei ist es Hobby seit der Unternehmensgründung im Jahre 1967 durch hohe Fertigungs-tiefe und moderne Produktionsanlagen stets geglückt, seine Freizeitfahrzeuge zu einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis auf den Markt zu bringen.

Hobby Wohnwagenwerk Ing. Harald Striewski GmbH

bottom of page